HSV in der Krise – Nimbus in Gefahr

Der HSV steht am Abgrund. „Zweite Liga, Hamburg ist dabei!“ – nichts beschreibt die Gefahr für den Hamburger Sport-Verein besser, als die hämischen Gesänge der Bayernfans während des Pokalspiels gegen den deutschen Rekordmeister, das die Hanseaten im heimischen Stadion mit 0:5 verloren. Die Tabelle zeigt, dass sich der HSV in akuter Abstiegsnot befindet. Der Gang in die Zweitklassigkeit würde die Hamburger härter als viele andere Klubs treffen. Erstens befinden sich die Hanseaten schon jetzt in Finanznöten und wollten eigentlich Geld durch Spielerverkäufe einsparen – auch nur eine Saison in der 2. Bundesliga bedeutet aber Millioneneinbußen. Zweitens würde das den Nimbus des Vereins zerstören. Denn der HSV ist der einzige Verein, der kontinuierlich in der 1. Bundesliga gespielt hat, worauf er der Spitzname Bundesliga-Dino bekommen hat. Dieser Rekord tröstete die Fans in den letzten, sportlich eher mageren Jahren über so manche Niederlage weg. Die derzeitige Krise ist auch deshalb so schwer zu lösen, weil sie vielschichtig ist. Continue reading

Vier DFB-Pokalpartien – vier Auswärtssiege – eine Überraschung

Am Dienstag und Mittwoch standen die Viertelfinalpartien des DFB-Pokals an. Gleich vier der derzeit besten sechs Bundesligaklubs waren noch im Wettbewerb vertreten. In einer Partie kam es zu einer handfesten Überraschung… Continue reading

Hamburger SV – immer erstklassig

Geschichte und Erfolge

Eigentlich entstand der Hamburger SV am 2. Juni 1919 durch den Zusammenschluss der Vereine SC Germania von 1887, Hamburger SV 1888 sowie FC Falke 1906. Die Satzung des Vereins verweist aber als Gründungsdatum auf den 29. September 1887 und damit auf die Entstehung des SC Germania. Bereits 1922 hätte der HSV die erste Meisterschaft feiern können, weil der DFB dem 1. FC Nürnberg, gegen den der HSV im Endspiel antrat, den Titel wegen unsportlichen Verhaltens aberkannt hatte. Doch der Vorstand der Hanseaten lehnte diesen Sieg am grünen Tisch ab. Schon ein Jahr später errangen die Hanseaten dann wirklich den ersten Meistertitel, dem bislang noch fünf folgen sollten. Zudem konnte der Klub drei Mal den DFB-Pokal gewinnen. Die größten internationalen Triumphe gelangen den Hamburgern in den Jahren 1977 und 1983, als der Europapokal der Pokalsieger bzw. der Europapokal der Landesmeister an die Elbe geholt wurde. Continue reading