Die interessantesten Transfers der Bundesligavereine zur Saison 2013/14

Der Beginn der 51. Bundesligasaison steht unmittelbar bevor. In der Saisonpause gab es auch in diesem Jahr einige spektakuläre Spielertransfers. Allein die beiden stärksten Bundesligaklubs haben in ihre Teams zusammen einen dreistelligen Millionenbetrag investiert. Hier sind die spannendsten Verpflichtungen aller Vereine der 1. Bundesliga.

Top-Klubs greifen tief in die Tasche

Für viele Diskussionen sorgte die Verpflichtung von Mario Götze durch den FC Bayern München. Dank einer Ablösesumme von 37 Millionen Euro war er der bislang teuerste deutsche Spieler und soll das offensive Mittelfeld des Rekordmeisters verstärken. Mit dem Spanier Thiago erhielt der neue Bayern-Trainer Pep Guardiola zudem seinen absoluten Wunschspieler, der im Mittelfeld auf praktisch jeder Position spielen kann. Als Ersatz für den abgewanderten Götze verpflichtete Borussia Dortmund den Armenier Henrikh Mkhitaryan, der künftig im Mittefeld des BVB die Fäden ziehen soll. Für noch mehr Tempo im Spiel der Borussen soll außerdem der neue Flügelstürmer Pierre-Emerick Aubameyang sorgen, der angeblich die ersten 30 Meter so schnell wie Usain Bolt läuft. Bayer 04 Leverkusen sicherte sich die Dienste von Heung-Min Son. Der quirlige Ex-Hamburger soll die Lücke schließen soll, die der Abgang des Stürmers André Schürrle hinterlassen hat. Der FC Schalke 04 verpflichtete mit Leon Goretzka ein Top-Talent vom VfL Bochum und stärkte mit Ádám Szalai, der für den 1. FSV Mainz 05 letzte Saison immerhin dreizehn Treffer erzielte, die Offensive. Auch der SC Freiburg musste seinen besten Angreifer ersetzen. Das Überraschungsteam der letzten Saison sicherte sich dazu die Dienste von Mike Hanke, der bei Borussia Mönchengladbach zuletzt nur noch wenig zum Einsatz kam, und lieh außerdem Admir Mehmedi von Dynamo Kiew aus. Nötig war das, weil sich vor allem Eintracht Frankfurt großzügig aus dem Freiburger Kader bedient hatte. So verpflichteten die Hessen von den Breisgauern nicht nur Johannes Flum, sondern auch Jan Rosenthal. Damit – und durch die Ausleihe des Hoffenheimers Joselu – bieten sich in der Offensive der Eintracht endlich mehr Alternativen.

Vereine im Tabellenmittelfeld stärken vor allem die Defensive

Beim Hamburger SV soll die in der Vergangenheit immer wieder schwächelnde Defensive – man denke an die 2:9-Klatsche gegen Bayern München – durch Lasse Sobiech gefestigt werden. Borussia Mönchengladbach verstärkte hingegen mit Max Kruse, dem in der letzten Bundesligasaison zehn Tore und elf Vorlagen gelangen, primär die Offensive. Auch die Defensive des anderen HSV, Hannover 96, erwies sich letzte Saison als wacklig. Mit 62 Gegentreffern kassierte man mehr Tore als die beiden Absteiger. Für Abhilfe soll der aus Nancy verpflichtete Salif Sané sorgen, der neuer Abwehrchef werden dürfte. Weil der 1. FC Nürnberg einige wichtige Defensivspieler verloren hat, lotste man Emanuel Pogatetz vom VfL Wolfsburg zum Klub. Dafür verstärkten sich die Wölfe im Gegenzug mit dem Nürnberger Innenverteidiger Timm Klose. Der VfB Stuttgart verpflichtete unter anderem mit Daniel Schwaab von Bayer 04 Leverkusen und Konstantin Rausch von Hannover 96 zwei ablösefreie Spieler für die beiden Außenverteidigerpositionen.

Kellerklubs mit Investitionen für die Offensive

Mainz 05 verstärkte – auch wegen des Abgangs ihres besten Stürmers – die Offensive mit Spielern wie dem Wolfsburger Sebastian Polter, dem Düsseldorfer Dani Schahin sowie Shinji Okasaki vom VfB Stuttgart. Nach einer enttäuschenden Saison soll bei Werder Bremen der ehemalige Freiburger Cedrick Makiadi im Mittelfeld Akzente setzen. Die prominenteste Verpflichtung des FC Augsburg ist zweifellos der Bundesliga-Rückkehrer Halil Altintop, der ablösefrei vom türkischen Klub Trabzonspor kam. Um torgefährlicher zu werden, verpflichtete die TSG 1899 Hoffenheim Anthony Modeste von Girondins Bordeaux sowie Tarik Ekyounoussi aus Trondheim. Aufsteiger Hertha BSC verstärkte mit dem hoch veranlagten Alexander Baumjohann das Mittelfeld. Eintracht Braunschweig – nach fast drei Jahrzehnten wieder erstklassig – sicherte sich mit dem Mittelfeldspieler Daniel Caliguri von Mainz 05 und dem Ex-Augsburger Stürmer Thorsten Oehrl die Dienste zweier Akteure mit Bundesligaerfahrung.

Alle Transfers gibt es hier.

Legende
L – Leihgeschäfte
LB – Leihe beendet
KB – Karriere beendet
Z.u. – Ziel unbekannt

Alle Angaben ohne Gewähr.

Google+ Profil der Autorin

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>